Fussreflexzonen-Massage

Fussreflexzonen-Massage geniesst als eine der ältesten Therapieformen grosses Ansehen. Ein seriöses Durcharbeiten der Druckpunkte am Fuss aktiviert die körpereigenen Kräfte und belebt den ganzen Organismus. So trägt die Fussreflexzonen-Massage viel zum allgemeinen Wohlbefinden und zu unserer Gesundheit bei.

Indikationen für die Fussreflexzonen-Massage sind unter anderem:

  • Gesund bleiben durch Anregen des ganzen Organismus
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Augen- und Ohrenleiden
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Verdauungs- und Stoffwechselstörungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Krankheiten der Ausscheidungs- und Geschlechtsorgane
  • Herz-/Kreislaufbeschwerden
  • Seelisch-nervöse Leiden
  • Schlafstörungen

Die Ausbildungsinhalte der Massage-Fachschule Zentrum Schwabistal umfassen schulmedizinisches Basiswissen, Technik der Fussreflexzonen-Massage, Fussreflexzonen in Theorie und Praxis, Funktionelle Zusammenhänge der Organe, Erlernen eines Tastbefundes, Indikationen und Kontraindikationen, Krankheitsbilder und ihre Behandlungsmöglichkeiten, Narbenentstörung an den Reflexzonen und eine umfassende Diplomarbeit.

Weiterbildungen, die ich besucht habe, befassten sich unter anderem mit der Behandlung von Verspannungen über die Füsse, Atem- und Meridianarbeit, Kräuterheilkunde, Feet Reading, Psychozon-Massage, u.v.m.

Die Behandlungskosten der Fussreflexzonen-Massage werden von den meisten Zusatzversicherungen der Krankenkassen übernommen. Es ist ratsam, vor Beginn einer Behandlung eine Kostengutsprache bei Ihrer Krankenkasse einzuholen.

Eine Behandlungsdauer von 60 Minuten kostet bei mir Fr. 110.–.