Reflektorische Wirbel- und Gelenktherapie

Diese äusserst wirksame Therapie wurde von Frau Rita Troxler, Rorschach, entwickelt, nachdem sie Atlaslogie und die sanfte Wirbeltherapie nach Dorn studiert hatte.

In ihrem Manual schreibt sie: „Die Gesundheit des Menschen ist darauf angewiesen, dass die Wirbelsäule im Lot ist und alle Gelenke in optimaler Beweglichkeit sind. Somit ist gewährleistet, dass der ganze Körper sozusagen rund läuft und hundertprozentig mit dem Nervenimpulsfluss versorgt wird. Das ist die beste Voraussetzung, dass sich jede Zelle jeder Zeit bestmöglich regenerieren kann und somit gesund bleibt.“

Die reflektorische Wirbel- und Gelenktherapie ist druck- und schmerzfrei. „Durch die reflektorische Kommunikation mit dem Nervensystem werden verschobene Wirbel und Gelenke an ihren richtigen Platz begleitet. Das führt zur Verbesserung und oft zur Heilung von Erkrankungen oder Schmerzzuständen, die direkt oder indirekt mit der Stellung der Wirbel und Gelenke zusammenhängen.“ Diese Veränderungen geschehen sowohl auf der physischen wie auch der psychischen Ebene, so dass der Mensch ganzheitlich in Bewegung kommt.

Und bewegen soll sich der Mensch während dieser Behandlung. Es braucht seine spielerische ‚Mitarbeit‘. Es werden auch Übungen für den Alltag mit nach Hause gegeben, damit der Therapieerfolg erhalten bleibt.

In der Ausbildung durften wir erfahren wie effizient diese sanfte und schmerzfreie Therapie ist. Der Körper ‚weiss‘, was er heute zulassen und verändern will und kann. Als Therapeutin begleite ich den Prozess, den die Patientin/der Patient macht.

Die Behandlungskosten der reflektorischen Wirbel- und Gelenkarbeit werden nicht von den Zusatzversicherungen der Krankenkassen übernommen.

Eine Behandlungsdauer von 60 Minuten kostet bei mir Fr. 110.–.